NOVOMATIC Global

Die NOVOMATIC Gruppe verfügt über Standorte in 50 Ländern und exportiert Hightech-Gaming-Equipment in 80 Staaten. Suchen Sie über die Karte oder die Dropdownmenüs nach Standorten in Ihrem Land oder nach Geschäftbereich.

88 Standorte


NOVOMATIC AG

Wiener Straße 158
2352 Gumpoldskirchen
Österreich

Tel.: +43 2252 606 0
E-mail: sales@novomatic.com
Website: www.novomatic.com


NOVOMATIC Gaming Industries GmbH

Wiener Straße 158
2352 Gumpoldskirchen
Österreich

Tel.: +43 2252 606 0
E-mail: sales@novomatic.com
Website: www.novomatic.com


Astra Albania Sh.A.

Rruga Murat Toptani
Biznes Center Eurocool
Tirana
Albanien

Tel.: +355 4225 25 21
E-mail: it@astra.al
Website: www.astra.al


NOVOMATIC Argentina Limitada S.R.L.

San Jose 83, Piso 3
Buenos Aires C1076AAA
Argentinien

Tel.: +54 11 438 341 31

Kontakt
Top Produkte

Innovation und Corporate Responsibility: Erfolgreiches 6. NOVOMATIC Stakeholder Forum

Corporate Responsibility -

Mehr als 70 Teilnehmer besuchten das 6. NOVOMATIC Stakeholder Forum, das heuer unter dem Titel „Innovation und Corporate Responsibility – Wege zum strategischen Erfolg“ stand.

Gumpoldskirchen/Wien, 6. Oktober 2017 – Ein hochkarätig besetztes Podium eröffnete das 6. NOVOMATIC Stakeholder Forum. Mag. Georg Grassl (Henkel CEE), Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA (Brau Union Österreich AG), Matthias Reisinger (Impact Hub Vienna), Prof. (FH) Mag. Dr. Reinhard Altenburger (IMC FH Krems) und DI Dr. Christian Plas (denkstatt GmbH) zeigten Beispiele aus der Praxis, wie Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung und ökologische Nachhaltigkeit in ihre Produkte und damit in das Kerngeschäft integrieren. Nur so können Unternehmen heute am Markt bestehen und werden von Investoren, Kunden sowie zukünftigen Mitarbeitern als attraktives Unternehmen wahrgenommen.

Die Brau Union reduziert ihre Kosten und Risiken durch Senkung des Energie-, Wasser- und Ressourcenverbrauchs und stärkt ihre Marktposition durch Maßnahmen im Bereich des verantwortungsvollen Alkoholkonsums, wie beispielsweise Kooperationen mit Jugendeinrichtungen und Entwicklung, Produktion und Verkauf von Bieren mit 0%-Alkoholgehalt. Ein Katalog mit den nicht-finanziellen Zielen mit konkret messbaren Kennzahlen zeigt dabei glaubwürdig den Fortschritt. Auch Henkel sieht das Thema Nachhaltigkeit als Werttreiber. Mag. Grassl betonte, dass bei Henkel Corporate Responsibility in jedem Arbeitsschritt integriert wird, wie beispielsweise bei der Entwicklung neuer Produkte. Das Management hat somit neben den finanziellen auch konkrete Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Diese nachhaltige Entwicklung führt nicht nur zu neuen innovativen Ansätzen im Kerngeschäft, sondern wird auch von Investoren zusehends positiver bewertet.

Mag. Philipp Gaggl BA, Head of Corporate Responsibility & Sustainability bei NOVOMATIC, moderierte das Podium und fasste dessen Kernaussage zusammen: „Unternehmen müssen die Aspekte von Corporate Responsibility bereits bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Corporate Responsibility ist so ein wesentlicher Treiber von Innovation und der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.“ Das Ziel von NOVOMATIC ist es, nicht nur bei Produktinnovationen, sondern auch im Bereich der Corporate Responsibility als Vorreiter der Branche zu gelten.

Unter den Teilnehmern waren u.a. DI Herbert Schlossnikl (Vorstand Vöslauer Mineralwasser AG),  Josef Simon (Vorstand NÖM AG), Oliver Dworak (Wirtschaftskammer Österreich Senior Advisor für Umwelt- und Energiepolitik), Mag. Dr. Klaus Christian  Vögl (Wirtschaftskammer Wien Geschäftsführer der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe), Mag. Daniela Knieling (Geschäftsführerin respACT austrian business council for sustainable development), Mag. PMBA Doris Palz (Geschäfsführerin Great Place to Work Institute Austria), Mag. Barbara Feldmann Aufsichtsrätin NOVOMATIC AG), zahlreiche weitere Unternehmensvertreter und ca. 15 weitere NOVOMATIC-Führungskräfte.

Über NOVOMATIC

Die NOVOMATIC-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die vom Industriellen Professor Johann F. Graf im Jahr 1980 gegründete Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 50 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten. Der Konzern betreibt selbst in rund 2.100 eigenen elektronischen Automatencasinos und Spielbanken sowie über Vermietungsmodelle insgesamt mehr als 260.000 Gaming-Terminals und Video-Lottery-Terminals (VLTs).

Durch ihre zahlreichen internationalen Tochtergesellschaften ist die NOVOMATIC-Gruppe als Full Service-Anbieter in allen Segmenten der Glücksspielindustrie tätig und bietet ein umfassendes Omni-Channel-Produktportfolio für Partner und Kunden weltweit. Das Spektrum reicht von terrestrischen Gaming-Produkten und Services über Management-Systeme und Cash Management-Lösungen, Online, Mobile und Social Gaming-Lösungen bis hin zu Lotterie- und Sportwetten-Lösungen sowie einer Reihe weiterer erstklassiger Produkte und Services.

Bildunterschrift:
vlnr: Mag. Stefan Krenn (Generalsekretär, NOVOMATIC AG), DI Dr. Christian Plas (Geschäftsführender Gesellschafter, denkstatt GmbH), Mag. Barbara Feldmann (Mitglied des Aufsichtsrates, NOVOMATIC AG), Matthias Reisinger (Mitgründer und Co-Geschäftsführer, Impact Hub Vienna), Prof.(FH) Mag. Dr. Reinhard Altenburger (Projektleiter Innovation und CSR, IMC Fachhochschule Krems), Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA (Leitung Kommunikation/PR & CSR, Brau Union Österreich AG), Mag. Georg Grassl (General Manager Wasch-/Reinigungsmittel Österreich, Henkel CEE), Mag. Philipp Gaggl, BA (Head of Corporate Responsibility & Sustainability, NOVOMATIC Gaming Industries GmbH)

Fotograf:
Thomas Meyer

Kontakte