NOVOMATIC Global

Die NOVOMATIC Gruppe verfügt über Standorte in 50 Ländern und exportiert Hightech-Gaming-Equipment in 80 Staaten. Suchen Sie über die Karte oder die Dropdownmenüs nach Standorten in Ihrem Land oder nach Geschäftsbereich.

88 Standorte


NOVOMATIC AG

Wiener Straße 158
2352 Gumpoldskirchen
Österreich

Tel.: +43 2252 606 0
E-mail: sales@novomatic.com
Website: www.novomatic.com


NOVOMATIC Gaming Industries GmbH

Wiener Straße 158
2352 Gumpoldskirchen
Österreich

Tel.: +43 2252 606 0
E-mail: sales@novomatic.com
Website: www.novomatic.com


Astra Albania Sh.A.

Rruga Murat Toptani
Biznes Center Eurocool
Tirana
Albanien

Tel.: +355 4225 25 21
E-mail: it@astra.al
Website: www.astra.al


NOVOMATIC Argentina Limitada S.R.L.

San Jose 83, Piso 3
Buenos Aires C1076AAA
Argentinien

Tel.: +54 11 438 341 31

Kontakt
Neuigkeiten

Zahlen und Fakten

Umsatz

Im Geschäftsjahr 2017 erreichten die Umsatzerlöse durch organisches und akquisitorisches Wachstum einen historischen Höchstwert von 2.527,3 Mio. EUR. Dies entspricht einer Steigerung von 11,1 % gegenüber dem Vorjahr.

Die größten Zuwächse in absoluten Zahlen finden sich im Bereich der Automatenerlöse, welche um 210,9 Mio. EUR auf 1.239,8 Mio. EUR gesteigert werden konnten. Neben der im Jahr 2017 erfolgten Akquisition von Casino Royal in Deutschland trugen vor allem die Betreibergesellschaften in Großbritannien, Spanien und Italien zu diesem Anstieg bei. Deutliche Umsatzsteigerungen wurden außerdem bei den E-Business-Erlösen mit plus 32,5 Mio. EUR und den Wetterlösen mit plus 23,6 Mio. EUR erzielt.

Demgegenüber wurden Rückgänge bei den Mieterlösen mit minus 17,5 Mio. EUR (aufgrund der regulatorischen Änderungen in Deutschland) und den Verkaufserlösen (insbesondere in Italien und Großbritannien) mit minus 26,7 Mio. EUR verzeichnet.

EBITDA

Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) beträgt 586,8 Mio. EUR gegenüber 586,4 Mio. EUR im Jahr 2016. Der Betriebserfolg (EBIT) verminderte sich aufgrund höherer planmäßiger und außerplanmäßiger Abschreibungen von 265,3 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 209,8 Mio. EUR im Berichtsjahr. Der Anstieg der planmäßigen Abschreibungen von 296,4 Mio. EUR auf 331,0 Mio. EUR ist vor allem auf die zuletzt erworbenen Gesellschaften zurückzuführen. Die außerplanmäßigen Abschreibungen erhöhten sich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 22,4 Mio. EUR auf 55,7 Mio. EUR.

Neben Wertminderungen gemäß IAS 36 bei den deutschen Gesellschaften aufgrund von Änderungen in den regulatorischen Rahmenbedingungen, wurde ein Wertminderungsbedarf bei einzelnen Unternehmen der NOVOMATIC Lottery Solutions Gruppe ermittelt, der zu diesem Anstieg wesentlich beitrug.

Eigenkapitalquote

Das Eigenkapital verminderte sich im Berichtszeitraum um 47,3 Mio. EUR auf 1.328,9 Mio. EUR, wovon 91,4 Mio. EUR auf Anteile anderer Gesellschafter entfallen. Das Grundkapital der Gesellschaft zeigt sich unverändert mit 26,6 Mio. EUR. Das Gleiche gilt für die Kapitalrücklagen die 85,4 Mio. EUR betragen. Das Eigenkapital setzt sich weiters aus den Gewinnrücklagen in Höhe von 1.169,0 Mio. EUR, der Bewertungsrücklage gemäß IAS 39 in Höhe von 23,3 Mio. EUR sowie dem Ausgleichsposten aus der Währungsumrechnung in Höhe von -66,8 Mio. EUR zusammen.

Net Debt/EBITDA

Die Nettoverschuldung zu EBITDA ist von 1,2x im Vorjahr auf 1,7x gestiegen

Cash Flow

Konzernweit ergab sich 2017 ein Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit in Höhe von 419,2 Mio. EUR im Vergleich zu 429,1 Mio. EUR im Vorjahr. Der geringfügige Rückgang des operativen Cashflows, resultiert im Wesentlichen aus dem niedrigeren Betriebserfolg im Berichtsjahr. Gegenüber 2016 wurde der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit durch einen geringeren Mittelabfluss aus der Veränderung des Nettoumlaufvermögens positiv beeinflusst. Während eine Erhöhung der Vorräte den Cashflow negativ beeinflusste, führten Erhöhungen von Verbindlichkeiten und Rückstellungen (unter anderem in Zusammenhang mit der NOVOMATIC Lottery Solutions-Gruppe) zu einer Verbesserung des operativen Cashflows.

Der Cashflow aus der Investitionstätigkeit verbesserte sich minimal im Berichtsjahr mit einem Wert von -516,7 Mio. EUR, während der Vergleichswert des Jahres 2016 bei -519,5 Mio. EUR lag. In der Position Erwerb von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen wurden höhere Mittelabflüsse verzeichnet, die insbesondere aus der Vorproduktion von Glücksspielgeräten im Markt Deutschland resultieren. Im Bereich der Akquisitionen gab es insgesamt keine signifikanten Abweichungen zum Vorjahr.

Der Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit betrug im Berichtsjahr 109,6 Mio. EUR und stellt somit einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 474,0 Mio. EUR dar. Im Vorjahr führten die Emission einer Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 500,0 Mio. EUR sowie eine Kapitalerhöhung in Höhe von 85 Mio. EUR zu einem deutlichen Zahlungsmittelanstieg. Im Jahr 2017 reduzierte sich der Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit durch die Rückführung einer Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 150 Mio. EUR, während die Inanspruchnahme einer Kreditlinie den Cashflow positiv beeinflusste.

  • Kontakt
  • Neuigkeiten

Kontakte

Aktuelles